Sterneregen über die Ferienregion Laacher See
2. November 2016

Inhalte teilen:

Qualität wird groß geschrieben

 

 

 

 

Urlauber haben unterschiedliche Ansprüche und Erwartungen, was die Qualität ihrer Ferienunterkünfte betrifft. Aber, ganz gleich, ob jemand seinen Urlaub in einer Hütte ohne Wasser und Strom verbringen möchte oder in einer luxuriös ausgestatteten Schlossetage, alle wünschen sich, dass ihre Ansprüche und Erwartungen erfüllt werden. Das Preis-/ Leistungsverhältnis muss stimmen, die Qualitätserwartung des Gastes und das Angebot des Vermieters müssen zusammenpassen. Um beides auf einen Nenner zu bringen, hat der Deutsche Tourismusverband bundesweit einheitliche Kriterien zur Klassifizierung von Ferienhäusern und - wohnungen entwickelt.

„Sterne als international bekannte Symbole geben dem Gast schon bei der Auswahl seines Ferienquartiers einen zuverlässigen Hinweis auf die Qualität des Angebots. Vorteile für den Gast sind größere Transparenz des Angebots, bessere und bundesweite Vergleichbarkeit des Angebots, gezielte Auswahlmöglichkeit und Entscheidungshilfe. Dem Anbieter wird durch die Klassifizierung eine Positionierung seines „Produkts“ ermöglicht“, ist sich der Vorsteher des Zweckverbands Ferienregion Laacher See, Bürgermeister Jörg Lempertz, sicher. 5 Kategorien gibt es, von einem Stern bis hin zum High-Class-Objekt mit fünf Sternen. 9 Objekte in der Ferienregion wurden kürzlich durch DTV-Prüfer intensiv geprüft und konnten nun im Rahmen einer Feierstunde stolz das Ergebnis entgegennehmen.

Und das sind die engagierten herzlichen Gastgeber, die fortan die Ferienregion mit hervorragenden und ausgezeichneten Ferienhäusern bereichern, herzlichen Glückwunsch zu 5 Sternen:

 

 

Im Ferienpark Waldsee Rieden gelegen

  • Gleich zwei Ferienhäuser „Orchidee“ und „Yasmin“ der Familie Koll aus Niederzissen bereichern künftig das Angebot am Riedener Waldsee. Als besonderes Schmankerl lässt die Familie in Thailand Bilder für das Haus malen.
  • Blockhaus „Edelweiss“ der Gastgeberin Katja Darscheid-Mannebach. Ein ganz nachhaltiges Merkmal kann dieses Domizil aufweisen, dank ökologischer Baustoffe und Farben erhielt das strahlungsarme Haus das offizielle Qualitätskennzeichen der EU und einen CO2 Pass.
  • Ferienhaus „Villa Hans“ von Melanie und Steven Junglas, das 95 qm große Feriendomizil trägt den Namen in Erinnerung an den verstorbenen Vater – ein berührendes Andenken.
  • Ferienhaus „Tausendblatt 5“ der Gastgeberin Jutta Klapperich, dessen gepflegtes Ambiente und die umfangreiche Ausstattung keine Wünsche offen lassen.

 

 

Im Ort Rieden gelegen, gefördert im Dorferneuerungsprozess:

  • Ferienhaus Haus „In de Hardt“ im Ort Rieden der Familie Cornelia und Dr. Axel Höpner. Die Bezeichnung wurde auf Grund des ursprünglichen Straßennamens „In der Hardt“ gewählt. Auf großzügigen 125 qm haben 6 Personen ausreichend Wohlfühlgelegenheit.
  • Ferienhaus „Eifel Auszeit“ der Familie Elke und Wolfgang Nießen. Das 100 qm große restaurierte Ferienhaus aus dem Jahre 1900 wurde aus vulkanischem Tuffstein erbaut. Im Eingangsbereich und in der Küche wurde ein alter Kirchenboden verbaut.

 

 

Vier und drei Sterne

  • Über 4 Sterne kann sich die Ferienwohnung „Wacholder 1“ der Familie Sejda Avtyl freuen. Die 80qm große barrierefreie Wohnung bietet 4 Personen eine heimelige Unterkunft.
  • Auch die Ferienwohnung „Sonnenwinkel“ in Volkesfeld der Familie Hackenbruch freut sich über die Auszeichnung mit drei Sternen. Die kleine schnuckelige Anliegerwohnung liegt hervorragend am Heidehimmel und lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein.

 

 

Zum Vergleich, in Rheinland-Pfalz gibt es 71 Ferienhäuser mit fünf Sternen, 30 davon befinden sich in der Region Eifel. Sage und Schreibe 19 Feriendomizile  davon liegen in der Ferienregion Laacher See – ein Qualitätsmerkmal der besonderen Art. 

Die Gratulation in einem feierlichen Rahmen fand passend am Riedender Waldsee statt, der erst vor kurzem zum zweitliebsten See in Rheinland-Pfalz gewählt wurde (direkt nach dem Laacher See). Auch der Landrat des Kreises Mayen/Koblenz, Dr. Alexander Saftig, war zugegen, der es sich nicht nehmen ließ, den überaus engagierten Gastgebern persönlich zu gratulieren und zu danken. Auch die Touristiker der Ferienregion Laacher See gaben den Gastgebern herzliche Wünsche mit auf den weiteren Weg: Zahlreiche zufriedene Gäste und eine gute Zusammenarbeit für die Ferienregion Laacher See, so dass sich die Besucher willkommen und wohl fühlen – und einem erneuten Besuch in der Ferienregion Laacher See nichts im Wege steht.

 

Herausgeber:
Zweckverband Ferienregion Laacher See
Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist verantwortlich:
Radermacher Sarah
Durchwahl: 02636/9740 – 212
www.ferienregion-laacher-see.de