Schlosspark Saffig

Saffig

Inhalte teilen:

Der Schlosspark auf dem ehemaligen Schlossgelände der Familie Von der Leyen mit einem alten Baumbestand ist für Besucher geöffnet. Der Grottenpavillon am kleinen Weiher stammt noch aus feudaler Zeit. Das barocke Schloss selbst existiert allerdings nicht mehr. Im so genannten "Schlösschen", zwei Pavillonbauten mit Mansarddach, residiert heute die Klinikverwaltung der Barmherzigen Brüder Trier. Die geschichtliche Entwicklung des Dorfes ist eng verwoben mit dem Namen des Grafengeschlechts "von der Leyen". Von 1481 bis1773 sollte deren Ära dauern. In diesem Zeitraum wurde Saffig zu einem representativen Adelsstandort ausgebaut. Im Mittelpunkt stand das Grafenschloss inmitten einer Parkanlage samt Weiher.

Ort

Saffig


Kontakt

Schlosspark Saffig
*****

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Trasshöhlen Eingang, © Foto Achim Meurer

Trasshöhlen

Der Himmel im Brohltal verdunkelte sich, als nur fünf Kilometer entfernt der Laacher-See-Vulkan ausbrach.Ein glühend heißes Gemisch aus Lavapartikeln und Gasen schoss in Intervallen bis in die Atmosphäre. Jedes Mal, wenn die Eruptivsäule zusammenbrach, raste das Material wie auf einem Luftkissen durch die umliegenden Täler – Asche und Lavapartikel füllten die Täler bis zu 60 Meter hoch auf. Die einst lockeren Materialien der Glutlawine sind im Laufe der Zeit zu einem Gestein verbacken, das man in unserer Region „Trass“ nennt.